OK This Website uses cookies for optimisation. By continuing, you agree to the use of cookies. Read more about data protection
?>

NEWS

 
04.02.2019
Stiftung Denkmalpflege Hamburg fördert Landhaus Michaelsen
17.01.2019
Tag des offenen Denkmals 2019 - Informationstreffen für Veranstalter am 27.02.
 

Online Spenden

Spendenkonto
HSH Nordbank
  
IBAN: DE06 2105 0000 0317 8671 00
   
BIC: HSHNDEHH

 
 

Tag des offenen Denkmals Hamburg - Aktualisierungen und neue Objekte

Hier sind Aktualisierungen, Korrekturen sowie neu dazugekommene Veranstaltungen aufgeführt.

Heimfeld - Friedrich-Ebert-Gymnasium

AKTUALISIERUNG - Text, veränderte Zeiten

Das Friedrich-Ebert-Gymnasium wurde 1628 gegründet und ist das zweitälteste Hamburger Gymnasium. 1929/30 wurden das Friedrich-Ebert-Gymnasium und die Friedrich-Ebert-Halle durch das Hochbauamt der Stadt Harburg-Wilhelmsburg errichtet. Der Entwurf stammt von Nicolas van Taack-Takranen, fertiggestellt wurden die Gebäude von Otto Kleeberg. Der Backsteinbau steht in der Tradition der Bauhausarchitektur und folgt Prinzipien, die der Hamburger Baudirektor Fritz Schumacher für moderne Schulgebäude gefordert hatte. Die Restaurierung des Gebäudekomplexes wurde Anfang diesen Jahres abgeschlossen.

Alter Postweg 30–38
Offen: So. 14-17 h
Führung: So. 14, 15 und 16 h.
Treff: vor der Ebert-Halle
Programm: So. 15, 16, 17 h Orgelvorführung
, Ausstellung „Zeitwende. Das Friedrich-Ebert-Gymnasium in Fotografien von 1930“ des Stadtmuseums Harburg (Foyer Ebert-Halle).
Familienprogramm: So. 14 h, Führung für Familien von Schülerinnen und SchülerVeranstalter: Friedrich-Ebert-Gymnasium
Foto: Torben Duhm

Neu   
Schwerpunktthema „Entdecken, was uns verbindet“
Verpflegung

 
zurück
 

Tag des offenen Denkmals 2018 - Plakat Hamburg

 
 
 
© 2019 Stiftung Denkmalpflege Hamburg, Dragonerstall 13, 20355 Hamburg