Aktuelles

 
17.01.2018
Schnee und Eis: Jüdischer Friedhof Altona bis einschließlich 21. Januar geschlossen
09.01.2018
Stiftung Denkmalpflege Hamburg beteiligt sich mit 2 eigenen und einem Förderprojekt am Europäischen Kulturerbejahr 2018
 

Online Spenden

Spendenkonto
HSH Nordbank
  
IBAN: DE06 2105 0000 0317 8671 00
   
BIC: HSHNDEHH

 
 

VERANSTALTUNGEN

Hier finden Sie Veranstaltungen zu Denkmalschutz und -pflege, Stadtentwicklung, Architektur, Baukultur, Jüdischem Leben und Stiftungswesen in Hamburg und Umgebung. Gerne stellen wir auch Ihre nicht-kommerziellen Termine in unseren Veranstaltungskalender ein! Die Termine beruhen auf den Angaben der Veranstalter. Bitte kontaktieren Sie diese bei Rückfragen.
31.01.2018

Der Ozean ist Geschichte, der Ozean ist Zeugnis: Als die Karibik jüdisch wurde

Vortrag
Referent: Michael Studemund-Halèvy, docteur ès-lettres (IGDJ)

Mit der Eroberung von Holländisch-Brasilien durch die Portugiesen begann 1654 die Einwanderung von iberischen Juden über Recife, Hamburg, Amsterdam und später London in die Karibik. Diese iberischen Juden, die sich Sefarden oder Portugiesen nannten, verstanden sich als ein Teil der nação portuguesa. Sie waren selbständige Kaufleute und häufig auch Freibeuter (Filibustiers) im Dienste großer Handelskompanien. Sie waren die ersten Juden in der Neuen Welt und sie prägten im 17. und 18. Jahrhundert die karibische Welt in religiöser, wirtschaftlicher und kultureller Hinsicht. Präsent sind noch immer ihre Synagogen (Curaçao, Barbados, Surinam), ihre Friedhöfe (Surinam, Curaçao, Barbados, Jamaica, etc). Sie sprachen Holländisch, Portugiesisch, Englisch und Spanisch, und sie entwickelten eine jüdisch-iberische Mundart, das Papiamento oder Papiamento sefardí.

Uhrzeit: 19 Uhr
Ort: Instituto Cervantes Hamburg, Chilehaus, Fischertwiete 1
Veranstalter: Instituto Cervantes Hamburg und Institut für die Geschichte der Deutschen Juden
Eintritt: frei

 
zurück
 

JÜDISCHER FRIEDHOF ALTONA

Der jüdische Friedhof Altona ist über 400 Jahre alt und Kandidat der Stadt Hamburg  für das Welterbe der UNESCO. Die Stiftung Denkmalpflege Hamburg hat das Besucherzentrum erbaut und ermöglicht regelmäßige Öffnungszeiten und Führungen durch qualifizierte Guides.
Geschlossen bei Sturm, Eis u. Schnee
(u. jüd./gesetzl. Feiertagen)!
-> Der Friedhof ist aufgrund von Eis und Schnee bis 21.01. geschlossen!


 
 

WELTERBE HAMBURG !?

Speicherstadt und Kontorhausviertel mit Chilehaus - Jüdischer Friedhof Altona

Weitere Informationen zum Procedere und Engagement der Stiftung Denkmalpflege Hamburg erhalten Sie hier.


 
 

Der Vierländerin-Brunnen benötigt dringend eine Grundrestaurierung!

Rasches Handeln tut not!
Die Stiftung Denkmalpflege Hamburg ruft auf, die Rettung des Brunnens zu unterstützen.

Spendenkonten
Verwendungszweck: Vierländerin

Berenberg Bank
IBAN DE35 2012 0000 0054 5030 24
BIC BEGODEHH

HSH Nordbank
IBAN DE06 2105 0000 0317 8671 00
BIC HSHNDEHH

 

 
 
 
© 2018 Stiftung Denkmalpflege Hamburg, Dragonerstall 13, 20355 Hamburg