OK This Website uses cookies for optimisation. By continuing, you agree to the use of cookies. Read more about data protection
?>

NEWS

 
01.08.2021
Vom Grabmal zum Kulturdenkmal
Rundgang über den Jüdischen Friedhof Altona
22.07.2021
Zollbarkasse „Präsident Schaefer“ gefördert
 

Spendenkonto

Hamburger Sparkasse

IBAN: DE46 2005 0550 1501 6592 11

BIC: HASPDEHHXXX



   

 
 

HAMBURGER STERNWARTE

Gojenbergsweg 112

Um die Chancen für eine zeitnahe und erfolgreiche Nominierung zur Aufnahme in die Liste des UNESCO Weltkulturebes zu erhöhen, wird für die Hamburger Sternwarte eine transnationale serielle Bewerbung, zusammen mit Argentinien, angestrebt. Die Sternwarte La Plate weist eine große Ähnlichkeit mit Hamburger Sternwarte auf.

Auf dem Gojenberg in Hamburg-Bergedorf entstand 1906-12 einer der größten und fortschrittlichsten europäischen Sternwarten. Modern war nicht nur die Anlageform (die Instrumente wurden auf einzelne, verstreut liegende Gebäude verteilt), sondern auch die instrumentelle Ausstattung (sowohl für die klassische Astronomie, als auch für die Astrophysik).

 Der besondere Wert der Sternwarte liegt darin, dass das Gelände der Sternwarte mitsamt den historischen Gebäuden und ihren Ausstattungen, wie auch die optischen Geräte und die technischen Details bis heute nahezu komplett erhalten ist. Das Denkmalschutzamt Hamburg hält fest: "Wie kaum eine andere Sternwarte auf der Welt dokumentiert die Hamburger Sternwarte daher die technische mit der astronomischen Wissenschaft einhergehende Entwicklung der Teleskoptechnik von etwa 1850 bis zur Gegenwart. Die Hamburger Sternwarte stellt für die Zeit der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert eine Besonderheit dar, in der Kombination der unterschiedlichen Bedeutungsebenen von moderner Anlageform, repräsentativer Architektur, instrumenteller Ausstattung, Bedeutung für die Forschung und ihres Erhaltungsgrades, die in dieser Kombination einzigartig ist."

Die Stiftung Denkmalpflege Hamburg unterstützt die Erhaltung und Restaurierung der Hamburger Sternwarte schon seit Jahren. Unter anderem wurden die Restaurierung des 1-Meter-Spiegel-Gebäudes, des Äquatorialgebäudes, wie auch die Restaurierung des 1-Meter-Spiegel-Teleskops mit Zuwendungen gefördert.

Die Lage der Denkmäler entnehmen Sie bitte unserer Projektübersicht.

Die Hamburger Sternwarte. Begründung des außergewöhnlichen universellen Wertes (Kurzversion, 25 S., Denkmalschutzamt Hamburg, Stand 01/2013)

2.491,3 KB

The Hamburg Observatory Justification of outstanding universal value (short version, 25 p., Denkmalschutzamt Hamburg, as of 01/2013)

2.482,1 KB
 
 

Spenden Sie für Hamburgs Denkmäler!

Spendenkonto

Hamburger Sparkasse
IBAN: DE46 2005 0550 1501 6592 11
BIC: HASPDEHHXXX

Ihre Spende kommt den Projekten der Stiftung ohne Abzug von Verwaltungskosten zugute!

 

 
 
 
© 2021 Stiftung Denkmalpflege Hamburg, Dragonerstall 13, 20355 Hamburg