Publikationen

Eine Auswahl von Publikationen, die von der Stiftung Denkmalpflege Hamburg in den letzten Jahren herausgegeben oder gefördert wurden.


Und dann der Blick ins Elbtal…
Karl Schneiders Landhaus Michaelsen in Hamburg

Elke Dröscher und Heino Grunert (Hg.)
Hamburg 2023

ISBN: 978-3-86218-170-4


Werner Nöfer:
Erinnerungen von Landschaften

Till Briegleb, Petra Roettig, Jörg Schilling
Hamburg 2023

ISBN: 978-3-944405-65-0


hamburger bauheft 32, NEUAUFLAGE:
Die Königstraße und der Jüdische Friedhof in Altona

Dirk Hempel, Irina von Jagow, Kay-Peter Suchowa
Hamburg 2. Auflage 2023

ISBN 978-3-944405-66-7


Archiv aus Stein / Band 8:
Für die Nachwelt erhalten. Die fotografische Dokumentation der jüdischen Friedhöfe

Jonas Stier
Hg. Stiftung Denkmalpflege Hamburg und Institut für die Geschichte der deutschen Juden
Hamburg 2022

ISBN 978-3-936406-68-9


Ingenieur­bau­führer Hamburg.
Gewerbe, Bauten für die Öffentlichkeit, Wohnen

Sven Bardua
Hg. Hamburgische Ingenieurkammer-Bau (Schriftenreihe des Hamburgischen Architekturarchivs, Bd. 37, verantwortlich Hartmut Frank und Ullrich Schwarz)
Hamburg 2022

ISBN 10: 3-86218-094-8 / ISBN 13: 978-3-86218-094-3


Stadt Neu!
Beispielhafte Sanierungen aus Hamburg (Bd. 1)

Claas Gefroi 
Hg. Denkmalverein Hamburg
Hamburg 2022

ISBN 10: 3-86218-158-8 / ISBN 13: 978-3-86218-158-2


hamburger bauheft 36:
Drei Standorte, ein Christianeum 1721 – 2021

Dirk Hempel, Dirk C. Schoch
Hamburg 2021

ISBN 978-3-944405-56-8


Hamburger und Altonaer Reform­­wohnungsbau der 1920er Jahre. Vergleichende Perspektiven von Modellen der Moderne.

Hg. Dirk Schubert und Peter Michelis
Hamburg 2021

ISBN 978-3-86218-139-1


Archiv aus Stein / Band 7:
Der Israelitische Tempel in Hamburg

Andreas Brämer, Ulrich Knufinke, Mirko Przystawik, Miriam Rürup und Christoph Schwarzkopf
Hg. Stiftung Denkmalpflege Hamburg und Institut für die Geschichte der deutschen Juden
Hamburg 2020

ISBN 978-3-936406-63-4


Archiv aus Stein / Band 5:
Geschichte der Beerdigungs-Brüderschaft der Deutsch-Israelitischen Gemeinde in Hamburg von 1812–1937

Chewra Kadisha, der hebräische Name für Beerdigungsbrüderschaften bedeutet Heilige Gruppe. Ihre Mitglieder übernahmen den letzten Liebesdienst an den Toten. Alles beruhte auf der jüdischen Tradition, die streng eingehalten wurde. Die Beschäftigung mit der Geschichte und dem Regelwerk der Gemeinschaft gibt nur viele Einblicke in das jüdische Bestattungswesen, sondern auch in die Zeitgeschichte und die jeweilige Stellung der jüdischen Gemeinden in Verhältnis zu Staat und Mehrheitsgesellschaft. Mit einem Vorwort von Landesrabbiner Shlomo Bistritzky.

Hamburg 2020.
Bei der Stiftung Denkmalpflege Hamburg für 10 Euro erhältlich.


Von der Festung bis Planten un Blomen. Die Hamburger Wallanlagen

Hg. Heino Grunert
Hamburg 2020

ISBN 10: 3-86218-138-3 / ISBN 13: 978-3-86218-138-4


hamburger bauheft 32:
Die Königstraße und der Jüdischer Friedhof in Altona

Dirk Hempel, Irina von Jagow
Hamburg 2020

ISBN: 978-3-944405-51-3


hamburger bauheft 6:
Das Haus von Karl Schneider 1928/2019

Hg. Jörg Schilling
erw. und verbesserte Auflage, Hamburg 2019

ISBN: 978-3-944405-48-3


Die Hamburger Speicherstadt.
Geschichte. Architektur. Welterbe. 

Ralf Lange, Hg.: Speicherstadtmuseum
Hamburg 2019

ISBN 10: 3-86218-126-X / ISBN 13: 978-3-86218-126-1


Die wachsende Stadt – Hamburg 1814–1914. Hundert Jahre Stadt­­entwicklung. Von der Franzosen­­zeit bis zum Ersten Weltkrieg

Hg. Fritz-Schumacher-Institut. Redaktion und Mitherausgeber: Dr. Dieter Schädel + Gisela Schädel (Schriftenreihe der Fritz-Schumacher-Gesellschaft e. V.)
Hamburg 2019

ISBN: 978-3-88920-076-1


Archiv aus Stein / Band 6:
Sefarditas em Hamburgo / Sefarad in Hamburg

Fátima Silva und die portugiesischen Lehrer.
Hamburg 2019.

Bei der Stiftung Denkmalpflege Hamburg und dem Generalkonsulat von Portugal in Hamburg erhältlich.


hamburger bauheft 28:
Die „Säulenvilla“ / Landhaus Brandt (1818–2018)

Jörg Schilling
Hamburg 2019

ISBN: 978-3-944405-44-5


Martin Haller 1835 – 1925.
Privat- und Luxusarchitekt aus Hamburg:
Mit einem Beitrag von David Klemm

Hg. Karin von Behr
Hamburg 2019

ISBN 10: 3-86218-118-9 / ISBN 13: 978-3-86218-118-6


Go to Top