Aktuelles

 
11.12.2017
Schnee und Eis: Jüdischer Friedhof Altona bis auf Weiteres geschlossen
04.12.2017
Geschätztes Kuratoriumsmitglied Dieter Horchler verstorben
 

Online Spenden

Spendenkonto
HSH Nordbank
  
IBAN: DE06 2105 0000 0317 8671 00
   
BIC: HSHNDEHH

 
 

AKTUELLES

11.08.2015

Tag des offenen Denkmals (11.-13.09.) - Programm ab sofort erhältlich

Unter dem Motto „Handwerk Technik Industrie“ öffnen vom 11. bis 13. September rund 110 Hamburger Denkmäler ihre Türen. Bei Rundgängen, Führungen, Vorträgen, einem Kultur- und Familienprogramm lässt sich die Vielfalt der Hamburger Denkmallandschaft erkunden. Aktuelle Restaurierungs- und Umnutzungsprojekte werden vorgestellt. Und nachdem Anfang Juli die Speicherstadt und das Kontorhausviertel von der UNESCO zum Welterbe ernannt wurden, richten wir einen besonderen Blick auf dieses Erbe und auch die weiteren Kandidaten.

Der Denkmaltag beginnt 11.09., 16 Uhr, mit einer Auftaktveranstaltung mit Fachvorträgen im Kesselhaus in der Speicherstadt, Am Sandtorkai 30. Der Eintritt ist frei.

Bereits am Freitagvormittag können nach Voranmeldung das Ballin-Haus und das Harburger Rathaus besichtigt und ab 14.30 Uhr mit festen Schuhwerk und ein wenig Geduld ein Blick in das winzige Siel-Einstiegshäuschen für Kaiser Wilhelm am Vorsetzen geworfen werden.

Am Sonnabend lassen sich beispielsweise im ehemaligen Mühlenspeicher Gloria-Mehl originale Getreideheber, Siebe und Waagen bestaunt, im Hafenmuseum Hamburg wird der historische Containerumschlag vorgestellt und die Dampfmaschinen in Betrieb gesetzt, ein historischer Hamburger Schnellbus verbindet die Denkmäler zwischen dem Kleinen Grasbrook und Rothenburgsort. Eine Denkmal Rallye führt durch Eidelstedt und zwei Fahrradtouren mit dem Denkmalpfleger Christoph Schwarzkopf durch die Denkmallandschaft des Hamburger Hafens. Ab 21 Uhr lädt eine Licht- und Klangperformance der Künstler Katrin Bethge und Hohn Eckert an den Wasserturm „Unter den Linden“ Ochsenzoll.

Am Sonntag haben die Harburger Denkmäler geöffnet und sind von den Landungsbrücken per Barkassen-Shuttle erreichbar. Mit dem Fahrrad geht es zu Brücken und Schleusen im Harburger Binnenhafen. In Kirchwerder lädt der Hof Eggers in der Ohe zu einem Hoffest mit Kinderprogramm und der Weg dorthin lässt sich mit einigen Zwischenstopps in Bergedorf verkürzen. Das Chilehaus kann besichtigt werden und Führungen zum Welterbe durch Speicherstadt und das Kontorhausviertel werden angeboten, letztere auch in Gebärdensprache. Oder nehmen Sie an einem Rundgang durch das Schanzenviertel auf den Spuren von Handwerk, Gewerbe und Industrie teil.

Das ausführliche Programm und weitere Informationen finden Sie hier.

In Hamburg koordinieren das Denkmalschutzamt und die Stiftung Denkmalpflege Hamburg den Tag des offenen Denkmals. Bundesweite Koordinatorin ist die Deutsche Stiftung Denkmalschutz. Die Veranstaltung steht als Teil der „European Heritage Days“ unter der Schirmherrschaft des Europarats und findet europaweit im September statt.

 
zurück
 

AKTUELLES - ARCHIV

Hier finden Sie unsere Meldungen nach Jahren sortiert.

 
 
 

WELTERBE HAMBURG !?

Speicherstadt und Kontorhausviertel mit Chilehaus - Jüdischer Friedhof Altona

Weitere Informationen zum Procedere und Engagement der Stiftung Denkmalpflege Hamburg erhalten Sie hier.


 
 

Der Vierländerin-Brunnen benötigt dringend eine Grundrestaurierung!

Rasches Handeln tut not!
Die Stiftung Denkmalpflege Hamburg ruft auf, die Rettung des Brunnens zu unterstützen.

Spendenkonten
Verwendungszweck: Vierländerin

Berenberg Bank
IBAN DE57 2012 0000 0054 5030 24
BIC BEGODEHH

HSH Nordbank
IBAN DE06 2105 0000 0317 8671 00
BIC HSHNDEHH

 

 
 
 
© 2017 Stiftung Denkmalpflege Hamburg, Dragonerstall 13, 20355 Hamburg