OK This Website uses cookies for optimisation. By continuing, you agree to the use of cookies. Read more about data protection
?>

NEWS

 
22.04.2021
Der Blick nach oben lohnt sich. Historische denkmalgeschützte Jugendstil-Glasdecke von 1910 erfolgreich restauriert
Die Stiftung Denkmalpflege förderte die Restaurierung.
12.04.2021
Jüdischer Friedhof Altona bis 15. Mai geschlossen
 

Spendenkonto

Hamburger Sparkasse

IBAN: DE46 2005 0550 1501 6592 11

BIC: HASPDEHHXXX



   

 
 

NEWS

28.01.2019

Kran-Restaurierung im Harburger Binnenhafen gestartet

Am 25. Januar war der „1. Spatenstich“ für die Restaurierung des Blauen Krans am Lotsekai, der zur Restaurierung abgeholt wurde. Ziel der Arbeiten am Blauen Kran ist dessen Wieder-Inbetriebnahme. Der bereits betriebene Gelbe Kran soll den neuen Bestimmungen angepasst werden.

Das Ensemble am Lotsekai soll im öffentlichen Raum weiterentwickelt und vervollständigt werden, so dass beide Krane im Schaubetrieb auf die beeindruckende Hafen- und Wirtschaftsvergangenheit Harburgs verweisen können. Der Raum zwischen den Kranen wird für kulturelle Aktivitäten genutzt.

Gesteuert wird das Projekt von Gorch von Blomberg, der die Krane bereits seit 2006 begleitet. Betreiber der beiden Krane ist der Verein Museumshafen Harburg.
Gefördert werden die Arbeiten durch das „Sonderprogramm Denkmalschutz“ des Bundes (vermittelt durch Metin Hakverdi, MdB), das Denkmalschutzamt Hamburg, den Bezirk Harburg und die Stiftung Denkmalpflege Hamburg.

Irina von Jagow, Geschäftsführerin der Stiftung Denkmalpflege Hamburg: „Wir beglückwünschen den Museumshafen Harburg e.V. dass es ihm gelungen ist, die Krane am Lotsekai nicht nur zu retten und zu restaurieren, sondern es zu ermöglichen, dass sie in Betrieb genommen werden können, um den Menschen die Hafenarbeit der Vergangenheit näher zu bringen. Die Stiftung Denkmalpflege Hamburg ist voller Freude, dazu beitragen zu können, dass diese technischen Denkmäler der Nachwelt erhalten bleiben können."

Helfen auch Sie mit, Hamburgs Denkmallandschaft zu erhalten! Ihre Spende kommt den Projekten ungekürzt zugute! Auf Wunsch erhalten Sie selbstverständlich eine steuerabzugsfähige Spendenbescheinigung.

Photo: Stiftung Denkmalpflege Hamburg
Photo: Stiftung Denkmalpflege Hamburg
Photo: Stiftung Denkmalpflege Hamburg

Pressemeldung Museumshafen Harburg e.V. vom 25.01.2019

507,8 KB

Pressemeldung Museumshafen Harburg e.V. vom 25.01.2019

300,7 KB

Pressemeldung Museumshafen Harburg e.V. vom 25.01.2019

377,2 KB
 
zurück
 

Videos zum Abruf

Der Israelitische Tempel in Hamburg

Vorträge von PD Dr. Andreas Brämer , PD Dr.-Ing. Ulrich Knufinke und Prof. Dr. Miriam Rürup. Link

 
 

Spenden Sie für Hamburgs Denkmäler!

Spendenkonto

Hamburger Sparkasse
IBAN: DE46 2005 0550 1501 6592 11
BIC: HASPDEHHXXX

Ihre Spende kommt den Projekten der Stiftung ohne Abzug von Verwaltungskosten zugute!

 

 
 

DENKMAL DIGITAL

Digitale Angebote
Videos, Präsentationen, Audiotouren u. v. m.

 
 
Scheune nach Sicherung Scheune nach SicherungPhoto: Hof Eggers
 
© 2021 Stiftung Denkmalpflege Hamburg, Dragonerstall 13, 20355 Hamburg